Bravecto Opfer – Frau Inge S. berichtet

Durch den Artikel von Herrn R. , der über den langen Leidensweg seines Hundes berichtet hat LINK

Schönen guten Abend,
ich habe soeben Ihren Artikel über Bravecto gelesen. Ich habe im April 2016 meinem Hund Cooky eine Tablette gegeben. Kurz darauf wollte er nicht mehr fressen, bekam Durchfall. Er hat sein Trockenfutter nicht mehr angerührt und auch harte Leckerchen nicht. Weiches Dosenfutter ging so gerade.
Die Tierärztin schob es auf eine Futtermittelallergie.
Inzwischen barfe ich Cooky, Das klappt ganz gut.
Cooky hat bei seinen Geschäften auch manchmal leichte Gleichgewichtsstörungen. Seinen Kopf hat er eine Weile auch oft geschüttelt und ein Ohr angelegt, als ob es ihn juckt.
Ich habe ihm nur eine Tablette gegeben, da ich gleich den Verdacht hatte, dass alles andere davon kam. Auch Impfungen kommen für mich nicht mehr in Frage.
Ich habe bisher immer nur Artikel über epileptische Anfälle gelesen. Durch Ihren Artikel fühle ich mich nochmal in meiner Meinung bestätigt.
Liebe Grüße
Inge S

Schicken Sie uns Ihre Geschichte, damit auch andere erfahren, wie gefährlich Bravecto ist, dass immer noch von einigen Tierärzten als unbedenklich verabreicht wird

[contact-form][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Website‘ type=’url’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Bravecto Opfer – Frau Inge S. berichtet”

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.